PD Dr. Nikola Tietze

Biografie

Soziologin

derzeit Forschungsstipendiatin am Centre Marc Bloch (Berlin), Forschungsschwerpunkt "Mpbilität, "Migration, räumliche Neuordnung"

seit 2016 Wissenschaftlerin in der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur

assoziiert am Hamburger Institut für Sozialforschung und im Laboratoire interdiscipliniare pour la sociologie économique am Conservatoire national des arts et métiers (Paris)

2013 Habilitation an der Universität Hamburg

Vom 18. Januar bis 18. April 2010 Gastdozentin an der Universität Victor Segalen-Bordeaux 2, Fachbereich Soziologie

von 2000 bis 2015 Wissenschaftlerin im Hamburger Institut für Sozialforschung

1999 Promotion an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales Paris und der Universität Marburg

Ausgewählte Publikationen

Neu

zus. mit Monika Eigmüller (Hg.): Ungleichheitskonflikte in Europa. Jenseits von Klasse und Nation. Wiesbaden: Springer VS, 2019

Legal Imagination am Europäischen Gerichtshof: Erzählungen europäischer Richter über Gleichbehandlung und Kategorisierungen des Sozialen. In: Karim Fertikh, u.a. (Hg.): Ein soziales Europa als Herausforderung. L'Europe sociale en question. Von der Harmonisierung zur Koordination sozialpolitischer Kategorien. De l'harmonisation à la coordination des catégories d'action publique. Frankfurt a.M. (u.a.): Campus, 2018; S. 323-350

zus. mit Bettina Severin-Barboutie: Umkämpfte Interaktionen. Flucht als Handlungszusammenhang in asymmetrischen Machtverhältnissen. In: Zeithistorische Forschungen. 15(2018),3; S. 415-430

zus. mit Ulrike Jureit: L'espace supranational de l'Union européenne. Politiques sociales et migratoires aux prises avec la territorialité post-souveraine. In: Critique internationale. (2018),81; S. 129-148

The double force of European categories: "Religion", "language", and "territory" as tools of domination and critique. In: Culture, practice & Europeanization. 3(2018),2; S. 23-41
online unter

Publikationen

Mitgliedschaften

Mitglied im wissenschaftlichen Beirats des CIERA (Centre interdisciplinaire d'études et de recherches sur l'Allemagne)

Auszeichnungen

2009 Preis "Outstanding Academic Title Award Winner, December 2008" des Choice Magazine für: Muslims' Collective Self-description as Reflected in the Institutional Recognition of Islam: The Islamic Charta of the Central Council of Muslims in Germnay and Case Law in German Courts, in: Ala Al-Hamarneh/Jörn Thielman, Islam and Muslims in Germany, Leiden/Boston: Brill, 2008, S. 215-239.

2003 Auszeichnung mit dem Norbert Elias-Preis für "Islamische Identitäten. Formen muslimischer Religiosität junger Männer in Deutschland und Frankreich"

Lehrtätigkeit

SoSe 2018. Europa der Migrationen im Spiegel von Albert O. Hirschmans Abwanderung und Widerspruch. Reaktionen auf Leistungsabfall bei Unternehmungen, Organisationen und Staaten (Vertiefungsseminar an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fachbereich Soziologie, Universität Hamburg)

WS 2017/2018: (mit Karim Fertikh) «L’Europe sociale» (Sciences Po Rennes dans le cadre du cursus franco-allemand intégré)

SoSe 2016: Europa der Migrationen (Vertiefungsseminar an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fachbereich Soziologie, Universität Hamburger)

WS 2016/2017: (mit Karim Fertikh) «L’Europe des migrations» (Sciences Po Rennes dans le cadre du cursus franco-allemand intégré)

SoSe 2015: Einwanderung im Spiegel gesellschaftlicher Ungleichheiten (Vertiefungsseminar an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fachbereich Soziologie, Universität Hamburg)

SoSe 2014: Immigration im Fokus konfliktsoziologischer Fragestellungen (Vertiefungsseminar an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fachbereich Soziologie, Universität Hamburg)

SoSe 2011: La sociologie allemande aujourd´hui (Universität Victor Segalen-Bordeaux 2)

9./10. September 2011: (mit Anne Dussap) Einführungsseminar des deutsch-französischen Masterstudiengangs am Otto-Suhr-Institut (FU Berlin) und an der Sciences Po (Paris)

10./11. September 2010: (mit Anne Dussap) Einführungsseminar des deutsch-französischen Masterstudiengangs am Otto-Suhr-Institut (FU Berlin) und an Sciences Po (Paris)

WS 2010/2011: La sociologie allemande aujourd´hui (Universität Bordeaux)

SS 2010: (Vorlesung) La sociologie de la religion et de l´ethnicité (Universität Bordeaux)

WS 2004/05: (Lektüreseminar) Soziologie der Institutionen und das Konzept der Nation (Universität Kassel)

Glossar der Missverständnisse

Nikola Tietze koordiniert auf dem Blog des Centre Marc Bloch-Forschungsschwerpunkts "Migration, Mobilität und räumliche Neuordnung" das "Glossar der Missverständnisse"

Aktuell:

Ungleichheitskonflikte in der Europäischen Union. In: Maurizio Bach, Barbara Hönig (Hg.): Handbuch der Europasoziologie. Baden-Baden, Nomos, 2017, p. 273-282

Postsouveräne Territorialität

zus. mit Ulrike Jureit: Postsouveräne Territorialität. Die Europäische Union als supranationaler Raum. In: Der Staat. 55(2016),3; S. 353-371